NEUIGKEITEN

15.03.2008, 14:06 Uhr

Schirmherr rührt die Werbetrommel

Drei Monate vor der Premiere engagiert sich der Schirmherr der Festspiele, Professor Dieter Stolte, um das kulturelle Großereignis überregional publik zu machen.

Am 7. März posierte der ehemalige ZDF-Intendant für ein Redaktionsteam der „Super-Illu“ vor Altenburger Sehenswürdigkeiten wie etwa dem Skatbrunnen und den Roten Spitzen. Die Illustrierte plant in einer der April-Ausgaben einen Beitrag über Stolte und die Prinzenraub-Festspiele. Als der Schirmherr auf dem Schlosshof eintraf, auf dem die neuen Vorstellungen vom 26. Juni bis zum 13. Juli wieder über die Bühne gehen werden, war er zeitweise von Fotografen umringt. Doch Nervosität scheint dem Medien-Profi in solchen Situationen fremd zu sein, sein lakonischer Kommentar angesichts des zeitweise heftigen Blitzlichtgewitters: „Deswegen bin ich ja hier“. Die bevorstehende Veröffentlichung in der „Super Illu“ ist nicht der einzige publizistische Erfolg, den die Prinzenraub-Macher ihrem Schirmherren zu verdanken haben. Wie der langjährige Intendant berichtete, ist in nächster Zeit ein TV-Auftritt in der Sendung von Johannes B. Kerner arrangiert. Stolte hat sich vorgenommen, dem populären Moderator vom Altenburger Prinzenraub zu erzählen und über die Kerner-Sendung ein Millionenpublikum zu erreichen. Der Prinzenraub im ZDF – darauf darf man schon jetzt gespannt sein.



« zurück

VORSCHAU
PRINZENRAUB-VIDEO'S
PRESSE
Die Zeitungsartikel & Kritiken der letzten Jahre finden Sie in den: